Start Themen _ACCOUNT _SUBMITNEWS _TOP10

Personal Homepage of Wolfgang Melchior
   
Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden Abmelden   17. 08. 2017  
Schule und Unterricht
Materialien zum Unterricht
·  Geschichte
   Links und Materialien - alle Klassen
·  Deutsch
   Links und Materialien - alle Klassen
·  Ethik
   Links und Materialien - alle Klassen
      ·  Theater

_______________________

W- Seminare

P-Seminare

BuS-Seminare

_______________________

Geschichstwettbewerb des Bundespräsidenten
·  Skandal in der Geschichte
   2010/11 DGK
(abgeschlossen; Förderpreis der Jury)
·  Nachbarn in der Geschichte
   2012/13 GGM (laufend)

_______________________

Fortbildungen
(SchiLF unf RLFB)

Publikationen
·  Artikel
·  Rezensionen
·  Film-Interpretationen
·  Film-Kritiken
·  Varia

Projekt Mediävistik
·  Einführung
·  Gattungen
·  Autoren

Vorbereitung Staatsexamen
·  Philosophie/Ethik
·  Deutsch
·  Geschichte

Archive
·  Film-Archiv
·  Musik-Archiv
·  Videoclips-Archiv

Philosophie im Netz
·  Widerspruch - Zeitschrift f. Philosophie
·  Recherche-System zur Philosophie
·  Die Philosophie Page

Deutschdidaktik
·  Kreatives Schreiben
·  Webquests
   Theorie und Praxis

·  Sprechstunden

·  Wichtiger Hinweis!

Allgemeine Hinweise zu(m)
·  Referaten
·  Hausarbeiten
·  Zulassungsarbeiten
·  mündlichen Staatsexamen

WS 2011/12
·  Einführungsseminar Sprachdidaktik (RS)
·  Einführungsseminar Literatur- und Mediendidaktik (RS)
·  Proseminar Werbung
·  Proseminar Schreibdidaktik
·  Übungen

SoSe 2012
·  Begleitseminare Kurs A und B
·  Proseminar Grammatikunterricht
·  Proseminar Filmsprache am Beispiel dok. Formate

Hauptmenü
· Home
· Registrieren
· Anmelden
· Mitgliederliste

· Suche
· Kontakt
· Impressum

W-Seminar Heimatfilm
am 2013-10-05 02:18:35 von Wolfgang Melchior
1166 mal gelesen

Wissenschaftliche Arbeiten Wolfgang Melchior schreibt:
W-Seminar Heimatfilm 2013/15\r\n\r\n1.) Zielsetzung des Seminars\r\nEigentlich schienen die Zeiten der Heimatliteratur und des Heimatfilms vorbei zu sein ... bis diese in neuer Form von Kunstfilmen (Heimat-Trilogie, Reitz 1984), kritischem Heimatfilm und modernen Heimatkrimis seit den 1980 bis 90ern ihre Wiederauferstehung feierten. Dabei ist noch nicht einmal klar, was denn unter solcher Heimatkunst zu verstehen ist. Ist es nur der regionale Bezug (den ja wohl jeder Roman und Film haben wird), ist es die reine Ländlichkeit mit seinen Attributen von Ländlichkeit, Dialekt und dem Gegensatz zur Stadt (Willy Höfig)? Gibt es auch in anderen Ländern einen spezifischen Heimatfilm und sind Western nicht auch amerikanische Heimatfilme?\r\n\r\nHeimatfilme besaßen – nicht zu unrecht – das Image schnulziger Schmonzetten, die nach immergleichen Strickmustern gefertigt waren und die Zuschauer gleichzeitig mit der Heimat versöhnen und von den Alltagssorgen ablenken sollten. Heimat war das Himmeblau vor bayerischen oder schwarz-wälder Bergpanoramas, Dialekt und Dirndl, die vor allem eins zu sein hatten: wahrhaft, rein und sittlich. Beginnend mit kritischen Stücken wie „Jagdszenen aus Niederbayern“ hob 1969 etwa eine Phase einer anderen Darstellung von Heimat an. Heimat dient hier nicht mehr als Fluchtpunkt, sondern tritt als ein Ort in Erscheinung, in dem alte Konflikte in anderem Gewand aufbrechen (zwischen Homosexuellen und der Dorfgemeinschaft, zwischen Bauern und Knecht/Magd, zwischen Städtern und Landbevölkerung, zwischen Großgrundbesitzer und Bevölkerung, zwischen Tradition und Fortschritt).\r\nDas Seminar will neben solchen Fragen und nachdem wir uns ein Rüstzeug zur Analyse und Interpretation von Filmen verschafft haben, Heimatfilme vor allem historisch und dann systematisch erkunden:\r\n
    \r\n
  • Heimatfilm im Nationalsozialismus\r\n
  • Klassischer deutscher Heimatfilm der 1950er Jahre: Das weiße Rössl, Geierwally, Förster vom Silberwald\r\n
  • Der moderne Heimatfilm Rumpelhanni, Herbstmilch, \r\n
  • Der literarische Heimatfilm: Schlafes Bruder, Bergkristall\r\n
  • Der historische Heimatfilm: Andreas Hofer – Freiheit des Adlers, Räuber Kneißl, Der Bockerer\r\n
  • Der kritische Heimatfilm: Siebtelbauern, Die Scheinheiligen, Jennerwein, Der Bockerer\r\n
  • Heimatfilmserien: Die Mädels vom Immenhof, Irgendwie und sowieso, Weißblaue Geschichten\r\n
  • Heimatliteraturverfilmungen (typische Merkmale)\r\n
\r\nEntlang dieses Pfades müssen die Grundlagen wissenschaftlicher Arbeitsweisen wiederholt, erarbeitet und vertieft werden.\r\n______________________________________________\r\n\r\n2.) Basisinformationen zum Seminar\r\n Liste der aktuellen Seminarthemen\r\n\r\n______________________________________________\r\n\r\n3.) Themenfelder\r\nDas Seminar beschäftigt sich mit drei Themenfeldern\r\n
    \r\n
  1. Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens (von der Recherche, über die Erfassung von Literatur, dem Exzerpieren, der Gliederung bis zur Verfassung der Seminararbeit)\r\n
  2. Filmanalyse und -interpretaion\r\n
  3. Geschichte und Systematik von Heimatfilmen\r\n
\r\n\r\n______________\r\n\r\n\r\n2. Themenfeld: Die Filmanalyse und -interpretation\r\n


 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Wissenschaftliche Arbeiten
· Nachrichten von Wolfgang Melchior


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Wissenschaftliche Arbeiten:
Vorbereitung Staatsexamen - Philosophie/Ethik


 


wmelchior.com
eMail
© Copyright: Wolfgang Melchior, 1997-2015